Festveranstaltung zur Verleihung des ?ADAM-MICKIEWICZ-PREISES? für Verdienste um das ?WEIMARER DREIECK?
an das Deutsch-Französische Jugendwerk
und an das Deutsch-Polnische Jugendwerk

Rathaus am Stadtschloß Weimar, Burgplatz an der Ilm, 29. August 2007

 

Von Links: OB Stefan Wolf, Piotr Womela, Doris Lemmermeier, Eva Sabine Kuntz, Max Claudet, KH-Standke, Max Dehmel; Photo: David Crome

Das Komitee zur Förderung der deutsch-französisch-polnischen Zusammenarbeit e.V. hat ? gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar ? am 29. August 2006 aus Anlaß des 15. Jahrestages der Gründung des Weimarer Dreiecks erstmals den ?Adam Mickiewicz-Preis für Verdienste um die Verständigung zwischen Deutschland, Frankreich und Polen vergeben. Mit diesem Preis wurden die drei Gründungsväter des Weimarer Dreiecks, die ehemaligen Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polens, die Herren Roland Dumas, Hans-Dietrich Genscher und Krzysztof Skubiszewski geehrt.

Als Preisträger des Jahres 2007 wurden das im Jahr 1963 durch den französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer gegründete Deutsch-Französische Jugendwerk und das ? im selben Jahr wie das Weimarer Dreieck ? im Jahr 1991 durch Bundeskanzler Helmut Kohl und den polnischen Ministerpräsidenten Tadeusz Mazowiecki, gegründete Deutsch-Polnische Jugendwerk geehrt.

 

Staatssekretär Gerd Hoofe; Photo: David Crome
Monika Boczek

Monika Boczek hat das polnische Nationalgedicht Pan Tadeusz von Adam Mickiewicz vorgelesen.
Pan Tadeusz_DE
Pan Tadeusz_PL
Pan Tadeusz_FR

Von Links: Basil Kerski, Yves Bur, Bernhard Vogel, Stefan Meller; Photo: David Crome

Hieran schloss sich ein "Dialog zwischen den Generationen"; an, an dem der Präsident der deutsch-französischen Freundschaftsgruppe in der französischen Nationalversammlung, Dr. Yves Bur, Paris, der frühere polnischen Außenminister, Prof. Dr. Stefan Meller, Warschau sowie der frühere Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Prof. Dr. Bernhard Vogel, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung teilnahmen. Moderation: Basil Kerski, Chefredakreur des deutsch-polnischen Magazins DIALOG.

Photo: David Crome