Weimarer Gipfel

Gipfelbegegnungen im Weimarer Dreieck. Eine Einführung. Klaus-Heinrich Standke

Weimarer Gipfel 1993-2006 (Stand: September 2010)

Auf polnische Initiative trafen sich am 21.9.1993 zum ersten (informellen) Weimarer Gipfelgespräch die Präsidenten der drei beteiligten Länder, Francois Mitterand, Lech Walesa und Richard von Weizsäcker anläßlich der Verleihung von Ehrendoktorwürden durch die Universität Danzig.
Ansprache von Bundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker am 21. September 1993
Przemówienie dr Richarda Weizsäckera - prezydenta Niemiec

Wiederum auf polnische Initiative fand am 21.2.1998 in Posen ein trilateraler ‚Gipfel’ in Anwesenheit der französischen und polnischen Staatspräsidenten, Jacques Chirac und Aleksander Kwasniewski, und des deutschen Bundeskanzlers Helmut Kohl statt.

Unter Beteiligung von Jacques Chirac, Aleksander Kwasniewski und Gerhard Schröder wurden diese "Gipfeltreffen"
am 7. Mai 1999 in Nancy,
am 27. Februar 2001 in Neustadt/Weinstrasse (Hambach),
am 9. Mai 2003 in Breslau,
und am 19. Mai 2005, wiederum in Nancy, durchgeführt.

Das 7. Weimarer Gipfeltreffen hat auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 5. Dezember 2006 mit dem französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac und dem polnischen Staatspräsidenten Lech Kaczynski in der Alten Abtei in Mettlach (Saar), stattgefunden.

Der polnische Staatspräsident Lech Kaczynski hatte bei dem letzten Weimarer Gipfel am 5.12.2005 seinen französischen Amtskollegen sowie die Bundeskanzlerin zum nächsten Gipfelgespräch nach Polen eingeladen. Wegen der französischen EU-Präsidentschaft im zweiten Halbjahr 2008 erscheint es wahrscheinlich zu sein, dass der 8. Weimarer Gipfel erst im Jahr 2009 stattfinden kann.