Kooperation der Regionen

Bei der Verleihung des Adam-Mickiewicz-Preises 2010 am 29.8.2010 in Weimar wurde die Zusammenarbeit der Regionen im Weimarer Dreieck in den Mittelpunkt gestellt (16 Bundesländer, 16 Wojewodschaften, 22 Régions).
Stellvertretend wurden der Freistaat Thüringen, die Picardie und Malopolska ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die Vorsitzendes des Ausschusses für Regionale Entwicklung des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Danuta Hübner. Adam-Mickiewicz-Preis 2010

Vertreter der Regionen der Weimarer Dreieck-Staaten haben am 7. Juni 2000 in Krakau in der "Deklaration von Malopolska" ihren Willen erklärt, zu "neuen Formen der Zusammenarbeit" zwischen den Regionen der drei Länder zu gelangen.

Beispielhaft für eine solche Zusammenarbeit zwischen drei Regionen ist das Kooperationsabkommen der Regionen Nord-Pas-de-Calais, Nordrhein-Westfalen und Schlesien vom 24. August 2001.

Als Beispiel für eine trilaterale Städtepartnerschaft ist die Begegnung der Bürgermeister von Paris, Berlin und Warschau am 22.4.2004 in Warschau zu erwähnen, bei der gemeinsam interessierende Fragen des Urbanismus, der Sozialpolitik und der städtischen Kultur diskutiert wurden.

Am 14./15. September 2006 fand wiederum in Krakau  eine deutsch-französisch-polnische Regionalkonferenz statt: "Das lokale und regionale Europa im Herzen des Weimarer Dreiecks".


Zurück