Regionales "Weimarer Dreieck": Nord-Pas de Calais, Nordrhein-Westfalen und Schlesien

Zielsetzung

Für die drei Regionen Nord-Pas de Calais, Schlesien und Nordrhein-Westfalen ist das Projekt ?Regionales Dreieck von Weimar? eine ausgezeichnete Gelegenheit, ihre bisherigen trilateralen Verbindungen und Kooperation auszuweiten und zu vertiefen. Das Projekt wird zusätzliche Impulse für eine Zusammenarbeit sowohl auf Regierungsebene als auch zwischen öffentlichen und privaten Einrichtungen/Akteuren der drei Partnerregionen sowie ihrer Bevölkerungen ermöglichen.

Durch das Projekt sollen folgende allgemeine Ziele erreicht werden:

  • Ziel 1: Stärkung einer nachhaltigen und ausgewogenen Entwicklung durch Erfahrungsaustausch in den Bereichen industrielle Restrukturierung von Kohle- und Stahlgebieten unter Berücksichtigung der ökonomischen, sozialen und Umweltdimension.

  • Ziel 2: Stärkung des sozialen Zusammenhaltes im Restrukturierungsprozess durch Erfahrungsaustausch vor allem in den Bereichen Arbeitsmarkt und ?gender mainstreaming?.

  • Ziel 3: Unterstützung der Entwicklung einer modernen Verwaltung in einem erweiterten Europa.

Daher wurden drei Projektfonds aufgelegt:

  • Industrielle Restrukturierung
  • Sozialpolitik
  • Moderne Verwaltung

Geschichte

Die historischen, wirtschaftlichen und humanen Verbindungen zwischen den drei europäischen Regionen Nord-Pas de Calais (Frankreich), Nordrhein-Westfalen (Deutschland) und Schlesien (Polen) führten nach dem Fall des Eisernen Vorhanges zur bilateralen Zusammenarbeit und Projekten mit der damaligen Wojewodschaft Katowice seit Anfang der neunziger Jahre.

Nach der Schaffung der neuen selbstverwalteten Wojewodschaft Schlesien wurden ?Memoranden zum guten Einvernehmen? zwischen Schlesien und Nord-Pas de Calais am 16. Juli 1999 und am 1. September 2000 zwischen Schlesien und Nordrhein-Westfalen vereinbart.

Im Geiste der ?Gemeinsamen Erklärung zur Zusammenarbeit in der Verantwortung für die Zukunft Europas?, die am 29. August 1991 in Weimar von den Außenministern von Polen, Frankreich und Deutschland unterzeichnet wurde, haben die drei Regionen anlässlich des 10. Jahrestages des Weimarer Dreiecks am 24. August 2001 eine ?Erklärung der Zusammenarbeit zwischen den europäischen Regionen Nordrhein-Westfalen, Nord-Pas de Calais und Schlesien? unterzeichnet. Dies zeigt den Willen der drei Regionen zur Aussöhnung auf regionaler Ebene und es unterstreicht den Willen zur Kooperation im Rahmen der EU-Programme.

Mehr Informationen unter: www.trireg.net